Fahrradständer mit Kinderräder, Roller und Dreirad

Kindergarten St. Martin in Ehingen

Schwarzwaldstr. 18
78259 Mühlhausen-Ehingen

Ansprechpartner:
Frau Ingrid Hornstein
^
Leitung
Kindergartenleitung St. Martin:
Frau Ingrid Hornstein
Kindergartenleiterin
^
Altersgruppen
  • 0 - 3 Jahre
  • 3 - 6 Jahre
^
Öffnungszeiten

Halbtagsgruppe über 3 Jahre:

Montag - Freitag 7.45 - 12.15 Uhr

Verlängerte Öffnungszeiten über 3 Jahre:

Montag - Freitag 7.30 Uhr - 14.00 Uhr

(verlängerte Zeit mit Essensbetreuung)

U3 - Kinder:

Montag - Freitag 8.00 - 12.15 Uhr

zusätzliches Betreuungsangebot

Montag - Freitag 7.30 - 13.00 Uhr

^
Gruppen
Gruppenzahl: 5
^
Plätze

Der Kindergarten hat eine Halbtags/VÖ-Gruppe und zwei Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten (Kinder im Alter von 3 Jahren bis Schuleintritt), sowie eine altersgemischte Gruppe (Kinder im Alter ab 2 Jahren) und eine Krippengruppe (Kinder im Alter von 1 - 3 Jahren).

^
Weitere Informationen zur Kindertageseinrichtung

Die frühe Kindheit ist die lernintensivste Zeit im Leben eines Menschen. Die grundsätzliche Bereitschaft der Kinder zu lernen und sich zu bilden wird durch eine entwicklungsangemessene Förderung und Anregung ganzheitlicher Lern- und Bildungsprozesse unterstützt. Dabei gestaltet das Kind als aktive, selbstständige Persönlichkeit in der stetigen Kommunikation mit anderen seine eigene Entwicklung mit und erwirbt sich weitere Kompetenz.

Die Erziehung und Bildung in der Familie bildet die Grundlage für die Förderung der Kinder im Kindergarten. Dabei werden die individuellen Interessen, Lebensverhältnisse und Herkunftskulturen der einzelnen Familien wahrgenommen und beachtet.

Unsere Aufgabe ist es, die Erziehung der Kinder in der Familie zu ergänzen und sie in ihren Bildungsprozessen zu unterstüzen und einen Rahmen bereitzustellen, der ihre Bildungsmöglichkeiten erweitert. Behinderte und nicht behinderte Kinder umfassend in allen Bereichen (soziale, kognitive, motorische und sprachliche Entwicklung, Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit) mit verschiedenen Angeboten an der Situation der Kinder orientiert, zu fördern.

Die Begleitung von Kindern im frühkindlichen Bildungsprozess unter Einbezug neuester Erkenntnisse aus der Pädagogik, Entwicklungspsychologie und der Gehirnforschung ist ein wesentlicher Eckpunkt für Bildung und Erziehung im Kindergarten.

Unsere Ziele:

  • Die Kinder können untereinander Kontakte knüpfen und sich in ihrem Sozialverhalten entwickeln.
  • Kinder erfahren in ihrem selbstständigen Tun Eigenverantwortung, Mitverantwortung und Selbstbewusstsein. "Hilf mir, es selbst zu tun."
  • Die Kinder können ihre eigene Kreativität und Phantasie erleben und auf vielfältige Weise zum Ausdruck bringen.
  • Die Kinder können ihren Bewegungsdrang ausleben und dabei Freude und Spass erleben.
  • Die Kinder werden vom ersten Tag bis zum Eintritt in die Schule im kognitiven, emotionalen, motorischen und sozialen Bereich unterstützt und gefördert.
  • Bei Kindern unter 3 Jahren stehen zu Beginn ihrer Kindergartenzeit folgende Ziele an: positives Eingewöhnen in die Gruppe, emotionales Wohlsein, soziale Fähigkeiten erlernen,  Kommunikation, Alltag des Kindergartens kennenlernen

Unser Tagesablauf:

  • Ab 7.30, 7.45 bzw. 8.00 Uhr Spielen in den Gruppen
  • Die Kinder bestimmen selbst im Freispiel den Spielpartner, den Spielort, die Spielart sowie die Spieldauer.
  • Freies Frühstück: Die Kinder entscheiden selbst, wann, mit wem und wie viel sie essen möchten.
  • 9.00 Uhr: bis zu dieser Zeit sollten die Kinder im Kindergarten sein. Die Erzieherinnen unterstützen die Kinder im Spiel. Sie machen abwechselnde Angebote, z.B. Mal-, Bastel-, Spielangebote und setzen Lernimpulse. Sie beobachten die Kinder im Spiel für die pädagogische Planung und erstellen individuell mit dem Kind ein Portolio.
  • Mit einem Signal wird das Freispiel beendet. Die Kinder räumen auf für eine gemeinsame Aktivität ( Stuhlkreis, Turnen, im Garten spielen ... )
  • 12.00 - 12.15 Uhr: Abholzeit
  • Um 12.15 Uhr treffen sich die Kinder der verlängerten Gruppe in ihren Gruppenzimmern und essen gemeinsam ihr mitgebrachtes Essen, anschließend gehen die Kinder wieder spielen. In dieser Zeit von ca. 12.15 - 12.45 Uhr ist kein Abholen möglich. Bis 14.00 Uhr werden die "verlängerten" Kinder abgeholt.
  • 13.30 Uhr: Der Kindergarten ist wieder geöffnet für die Kinder der Regelgruppe. Sie haben die Möglichkeit zu spielen, zu vespern und an Angeboten teilzunehmen.
  • bis 14.30 Uhr: sollten die Kinder im Kindergarten sein
  • 16.20 - 16.30 Uhr: Abholzeit

Jeden ersten Mittwochnachmittag im Monat ist von 14.30 - 17.00 Uhr Teamsitzung ( Planung, Vorbereitungen von Festen, Fallbesprechungen ...) für die Erzieherinnen. Deswegen ist der Kindergarten an diesem Nachmittag geschlossen.

Weitere Angebote:

  • regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Elterngespräche auf Wunsch
  • Verschiedenste Elternangebote (Elternabende zu verschiedenen Themen, Basteln, Feste, ...)
  • Sprachberatung nach Bedarf
  • Kooperation Kindergarten - Grundschule für die älteren Kinder
  • Zusammenarbeit mit der Polizei zur Verkehrserziehung, Gesundheitsamt zur Jugendzahnpflege usw.
  • Projekt "Englisch im Kindergarten"
  • Projekt "Zahlenland"
  • Zusammenarbeit mit der Frühförderung, Ergotherapeuten uvm.


^
Beiträge / Gebühren
^
Hinweise
  • Ein für Kinderwagen geeigneter Zugang ist vorhanden
  • Ein rollstuhlgerechter Zugang ist vorhanden

Ansprechpartner

Wir sind gerne für Sie da

Kindergarten Bildergalerie

Fahrradstaender KIGA St. Martin
3 Kinder mit einem Dreirad vor einem Spielgerät
3 Kinder auf einer Wippe
lachendes kleines Mädchen auf einem Drehkarusell
lachendes Kind auf Drehkarusell
lachendes Mädchen auf einer Rutsche
bunte Spielsachen im Sand
Eingangsbereich des Kindergartens St. Martin