Meldung

Verkehrssicherheit erhöht


Nachdem der Landkreis anfangs Juni die Markierungen auf der K 6127 im Kreuzungsbereich Engener Straße/Hauptstraße bereits aufgebracht hat, nahmen nun die Technischen Betriebe der Stadt Singen im Auftrag der Gemeinde vergangene Woche die Markierung in der Hauptstraße vor, damit nun einem Schneiden der Kurven besser vorgebeugt werden kann.

Dem verbesserten Verkehrsfluss in diesem Kreuzungsbereich dient auch die Grenzmarkierung, die das Parken verhindern soll und so zu einer besseren Übersichtlichkeit führt.

Auch am Kindergarten St. Martin gab es eine Grenzmarkierung, weil alle Appelle an die Elternschaft nicht halfen, zur Sicherheit der eigenen Kinder nicht direkt vor dem Kindergarten zu halten und zu parken. Zugegeben, es sind nicht alle Eltern uneinsichtig. Gott sei Dank!!

Entsprechend der Ergebnisse der Verkehrsschau im April wurden auch in der Wasserburgertalstraße als auch in der Straße Zum Kiesgrüble als weitere Ortseingangsstraßen sogenannte „Haifischzähne“ aufgemalt.

Geben Sie Rücksicht aufeinander und bleiben Sie sicher!!

Vielen Dank den Mitarbeitern der Technischen Betriebe Singen und der Stadt Singen für die tadellose interkommunale Zusammenarbeit.

Neue Makierungen in der Gemeinde

Neue Makierungen auf der Straße

Neue Markierungen in der Gemeinde